Hochheim

Weg von Weihnachtshektik und Einkaufsstress

Jonathan Böttcher und Bärbel Kunz gaben Doppelkonzert in Höchheimer Sportheim

Eigentlich waren es zwei Konzerte, die Hochheim am Wochenende vorzuweisen hatte. Einmal ein Konzert für Kinder und Jugendliche am Nachmittag und dann am Abend ein Konzert nur für Erwachsene.

Der Sänger, Texter und Musiker Jonathan Böttcher gastierte zusammen mit der Erzieherin und Künstlerin Bärbel Kunz im Sportheim in Höchheim und bracht modernes christliches Liedgut auf ganz besondere Weise zu seinen Zuhörern.

Traditionelle und neu komponierte adventliche Lieder und Melodien stimmten die kInder und Jugendliche auf die Vorweihnachtszeit ein, weit weg vom Konsum und dem Überangebot an vorweihnachtlichen Reizen. Einfach, ohne große Bühnenshow, aufwendige Technik oder einem Großaufgebot an Backgroundsängern und Tänzern zeigte Böttcher zusammen mit Bärbel Kunz handgemachte lyrische Musik ohne Ecken und Kanten.

Bärbel Kunz und Jonathan Böttcher

Stimmig und klangvoll: Jonathan Böttcher(rechts) und Bärbel Kunz, zwei Top-Acts der christlichen Musikszene, waren zu Gast im Sportheim in Höchheim.
Foto: Thomas Hälker

Auch Geschichten vom weisen Balthasar und vom Schneesee wurden erzählt und ließen Erinnerungen an die eigene Kindheit wieder wach werden. Adventszeit bedeutet aber auch alle Jahre wieder in Weihnachtshektik, Einkaufsstress, und das Hetzen von einer Besinnlichkeit zur Nächsten zu verfallen und darüber den eigentlichen Sinn der Weihnachtszeit zu vergessen - die beiden Musiker kämpften mit ihren Liedern dagegen an und ließen ihre Zuhörer froh gestimmt nach Hause gehen. "Wir wollen Weihnachten wieder spüren", lautete das Motto des Liedermachers am Nachmittag.

Auch der Abend versprach Interessant zu werden. Im Mittelpunkt stand der Hirte Matthias, der die Weihnachtsgeschichte aus seiner Sicht betrachtete und ganz andere Blickwinkel auf die altbekannte Geschichte öffnete. Zwei Stimmen, eine Gitarre - mehr war nicht nötig um die Besucher teilhaben zu lassen an dem sparsam instrumentierten Konzertabend an dem neben der Weihnachtsgeschichte alte Weihnachtslieder neu interpretiert wurden.

Zwischen den Liedern trug Kunz verbindende Texte vor, während es Jonathan Böttcher gelang, mit leichten Gitarreklängen und seiner ruhigen Stimme die Besucher im Höchheimer Sportheim in seinen Bann zu ziehen.

aus der Mainpost Bad Königshofen vom 29.11.2011

← Zurück