← Zur Programmübersicht

Luthers Themen - unsere Lieder

Aktuelles Konzertprogramm zum Lutherjahr!

Aktuelles Konzertprogramm zum Lutherjahr!

Gewissen, Mündigkeit, Bildung, Widerstand, Frieden, Leben – vor und nach dem Tod, Fundamentalismus, Kirche, Bibel, Gerechtigkeit und Recht, Glaube…
Die Liste der Lebensthemen Martin Luthers ist lang – und vielleicht aktueller denn je!

Unter den vielen Versuchen, Luther aus Anlass des Reformationsjubiläums zu würdigen, sticht dieses Programm durch eine doppelte Verknüpfung von Geschichte und Gegenwart heraus:

„Luthers Themen“ spiegeln sich in Liedern von heute, die zunächst einmal mit dem Reformationsjubiläum scheinbar nichts zu tun haben. Das ändert sich spätestens, wenn der Mannheimer Theologe Helmut Krüger zu Wort kommt und in großer Ernsthaftigkeit, mit verblüffendem Humor und auf die für ihn typische Weise die Beziehungen zwischen „Luthers Themen“ und „unseren Liedern“ aufzeigt.

Jonathan Böttcher präsentiert mit souveränem Gitarrenspiel und ausgezeichnetem Gesang die Lieder des Abends - überwiegend eigene Kompositionen, die ihn als versierten Songpoeten kenntlich machen. Bärbel Kunz (Gesang) und Bruno Bischler (Percussion) tragen seit Jahren mit ihrer Kunst zum Gelingen der Konzertprogramme Jonathan Böttchers bei.

Wer immer im Rahmen des Reformationsgedenkens ein außergewöhnliches, anspruchsvolles, aber auch leicht verdauliches Programm sucht, das sich obendrein konzeptionell und künstlerisch aus der Fülle der Gedenkveranstaltungen abhebt, wird mit „Luthers Themen – unsere Lieder“ bestens bedient sein.

Konzertfeedbacks

Am Sonntag dem 2. April 2017 war es so weit:

Wieder einmal war Jonathan Böttcher in unserer Östringer Kirche zu Gast. Im Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ war es ein gelungener Impuls, über Leben und den Glauben dieses Mannes Martin Luther auch einmal musikalisch nachzudenken.

Jonathan Böttcher kam nicht alleine: Bärbel Kunz (Gesang), Bruno Bischler (Percussions), Pfr. Krüger (Lesungen) und Pfr. Hauser (Technik) verstärkten den ausdrucksstarken Konzertabend.

Wie im Flug durchstreiften wir durch die lebendig vorgetragenen Textbeiträge zu allen wichtigen Stationen des Reformators eine längst vergangene Zeit. Musikalisch führte uns eine große Zahl einfühlsam vorgetragener Liedbeiträge an diesen Stellen in die Tiefe. Alte Choräle wie „Nun danket alle Gott“, aber auch neugeschaffene, tiefsinnig vertonte Gedanken wie „Stadt des Friedens“ oder „Der Gott der vielen 1000 Wege“ führten immer wieder zurück auf die Spuren Martin Luthers, der seiner Zeit so wegweisend gegenübertrat.

Auch die durch Bruno Bischler in Szene gesetzten Originalzitate Luthers ließen spüren, wie ernst dieser feurige Geist mit den Mächten seiner Zeit zu kämpfen hatte – und dass wir aus dem reichen Erbe auch heute schöpfen können.

Die Rückmeldungen aus der Besucherschar waren ein klares Signal dafür, dass keiner unberührt blieb an diesem Abend. Bis zur letzten Minute des Konzertes war eine hohe konzentrierte Aufmerksamkeit im Raum, die schließlich in einem herzlichen Beifall ihren großen Dank formulierte. Ja, es hat sich wirklich gelohnt! (Pfarrer Markus Kempf, Östringen)
← Zur Programmübersicht